Geocaching Hund Würzburg

Geocaching

Gemeinsam auf Schatzsuche – Geocaching mit Hund

Sie sind gerne in der Natur unterwegs? Sie möchten Ihrem Hund anspruchsvolle Nasenarbeit bieten? Sie haben Freude daran, mit anderen Menschen und ihren Hunden gemeinsam Zeit zu verbringen? Dann ist Geocaching mit Hund das Richtige für Sie. Gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Hund auf Schatzsuche!

Geocaching mit Hund: Teamwork für Mensch und Hund, Zusammenarbeit
Warum Geocaching mit Hund?

In der Suche muss Ihr Hund konzentriert seine Nase einsetzen. Das ist lastet ihn geistig aus und trägt damit zu mehr Ruhe und Entspannung bei.

Außerdem ist die „Jagd" gemeinsam mit Ihnen eine echte Teamarbeit, die die Beziehung und das Vertrauen zwischen Hund und Mensch vertieft.

Man kann den Hunden ansehen, wie viel Spaß sie dabei haben!

Wie geht das?

Sie benutzen ein GPS–Gerät um mit Hilfe der Koordinaten in die Nähe des Versteckes des sogenannten „Caches“ zu gelangen. Dort wird Ihr Hund in die Suche geschickt. Mit Hilfe der phänomenalen Riechleistung seiner Nase findet der Hund dann den versteckten „Cache“, ein Plastikröhrchen mit einem bestimmten Geruchsstoff.

Für wen ist Geocaching geeignet?

Geocaching mit Hund eignet sich für (fast) alle Hunde so lange sie eine intakte Nase haben. Auch ältere Hunde oder Hunde mit Handicap können mitmachen. Nervöse Hunde lernen, sich zu konzentrieren, und unsichere Hunde können Selbstvertrauen aufbauen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Geocaching für Sie und Ihren Hund das Richtige ist, rufen Sie mich an, schreiben Sie mir eine E-Mail oder nutzen mein Kontaktformular »

Was lernt der Hund?

Im Grundkurs lernt Ihr Hund, welchen Geruch er suchen soll. Das ist die „Geruchskonditionierung“. Außerdem lernt Ihr Hund das Startzeichen für die Suche und die „Anzeige“, mit der er Ihnen deutlich macht, dass er den „Cache“ gefunden hat.

Diese Abläufe müssen Sie anfangs regelmäßig mit Ihrem Hund trainieren. Das dauert ein paar Minuten und geht ganz leicht zu Hause oder auf dem täglichen Spaziergang.

Was lernt der Mensch?

Sie lernen, Ihren Hund genau zu beobachten und seine Körpersprache zu lesen. So erkennen Sie unter anderem, wann Ihr Hund kompetent und eigenständig sucht und wann er Ihre Unterstützung braucht.

Außerdem lernen Sie im Grundkurs mit dem GPS-Gerät umzugehen. Das Gerät wird von mir für den Kurs zur Verfügung gestellt.

Wie geht es nach dem Grundkurs weiter?

Ich biete regelmäßig Geocaching-Touren an. Jeder, der im Kurs die Grundlagen gelernt hat, kann sich für eine gemeinsame Tour anmelden.

Mein Hund hat Schwierigkeiten mit Artgenossen, können wir trotzdem teilnehmen?

Die Hunde bleiben während des Trainings und auch während der Touren an der Leine bzw. Schleppleine. Das Training findet am Anfang mit jedem Team einzeln statt, erst nach und nach trainieren die Hunde gleichzeitig – mit dem nötigen Abstand.

Durch die gemeinsamen Touren als Gruppe lernen auch Hunde, die es nicht so leicht mit Artgenossen haben, entspannter und gelassener mit der Anwesenheit anderer Hunde umzugehen.

Falls Sie unsicher sind, ob sich der Grundkurs für Ihren Hund eignet, nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf.

Aktuelle Termine

Immer der Nase nach - Geocaching Grundkurs

Neuer Kurs ab Januar 2020!

  • 6 x 60 Minuten, maximal 4 Mensch-Hund-Teams
  • Kosten: 120,- Euro für alle 6 Termine inklusive Suchmaterial zum Üben
  • Kurstermine: 11., 18. und 25. Januar sowie 1., 8. und 15. Februar 2020
  • Der Treffpunkt in 97074 Würzburg wird Ihnen nach der Anmeldung bekannt gegeben

mehr erfahren » / zur Anmeldung »

 

Geocaching Touren

Neue Termine in Kürze

  • 60 Minuten, 3 Mensch-Hund-Teams
  • Kosten: 20,- Euro je Team
Noch Fragen?

Rufen Sie mich an (M 01570 33 26 406) oder schreiben Sie mir eine Nachricht »

Geocaching mit Hund - Jack Russel Terrier in der Suche