Menschen mit Corona-Behelfsmasken Hundeschule Würzburg

Hygienekonzept Social Walk

Stand 02.12.2020

  • Teilnehmerzahl: maximal 4 - 6 Mensch-Hund-Teams (und ich als Trainerin). Der/die Hundeführer/in darf von einem weiteren Mitglied des eigenen Haushaltes begleitet werden.
  • Ich erläutere am Beginn des Social Walks die Hygieneregeln und achte im Verlauf auf deren Einhaltung.
  • Alle Personen haben einen Mund-Nasen-Schutz dabei.
  • Ich stelle Desinfektionsmittel zur Verfügung, sowohl für die Hände als auch für Gegenstände.
  • Jede/r Kunde/in arbeitet nur mit dem eigenen Hund.
  • Die Hunde bleiben während der gesamten Zeit an der Leine, kein Kontakt der Hunde untereinander.
  • Abstandsregel: Die Teilnehmer/innen halten untereinander und zur Trainerin den Mindestabstand von 1,5 Metern ein.
  • Trainingsort ist immer im Freien an der frischen Luft, auf einer Wiese, einem Kiesplatz, einem Feldweg oder ähnlichem, mit genügend Platz, um die Abstandsregeln einzuhalten.
  • Das Training wird so durchgeführt, dass auch zu unbeteiligten Spaziergängern jederzeit genug Abstand gehalten werden kann.
  • In dem unwahrscheinlichen Fall, dass die Abstandsregel für kurze Zeit einmal nicht eingehalten werden kann, tragen die Beteiligten einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Die Teilnehmer/innen benutzen nur eigenes Trainingsmaterial (z.B. Leine, Leckerchen), keine gemeinsame Nutzung von Gegenständen.
  • Personen mit Atemwegssymptomen (sofern nicht vom Arzt z.B. abgeklärte Erkältung) oder Fieber dürfen nicht am Training teilnehmen, ebenso Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem bestätigten COVID-19 Fall hatten oder sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben.
  • Ich informiere die Teilnehmer/innen darüber, dass ich eine Anwesenheitsliste führe. Diese wird 8 Wochen aufbewahrt wird und im Falle einer COVID-19 Infektion an die zuständige Gesundheitsbehörde weitergeleitet. Nach 8 Wochen wird die Liste vernichtet.

Würzburg, den 02. Dezember 2020

Edith Abels